ie Biogasanlage wurde in Velpke beim Gut Büstedt errichtet. Die Anlage produziert aus Wirtschaftsdünger und nachwachsenden Rohstoffen Biogas. Für ein kleines Nahwärmenetz stellt die Biogasanlage zur Beheizung von Gebäuden Gut Büstedt Wärmeenergie bereit.

Die elbe bioenergie GmbH wurde mit der Generalplanung des Gesamtprojektes beauftragt. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 3,50 Mio EURO. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme erfolgte im Dezember 2012.  Die Tragwerksplanung wurde durch  HEINRICH & EBERSBACH – Ingenieurbüro für Baustatik GmbH und die Baugrunduntersuchung durch das Ingenieurbüro Nachtigall GmbH aus Stendal erbracht.

Die Biogasanlage besteht aus folgenden Hauptkomponenten:

  • Blockheizkraftwerk 800 kW, thermische Leistung 764 kW
  • Annahmedosierer mit Förderband und Eindrückschnecken
  • Flüssigsubstratpumpenanlage
  • Güllevorgrube mit einem Bruttovolumen von 200 m³
  • Zwei Biogasfermenter mit einem Bruttovolumen von 5.600 m³ mit aufgesetztem Tragluft­dach mit integrierten Gasspeichern (Gasspeichervolumen: 1800 m³)
  • Gärrestlager mit einem Bruttovolumen von 6.800 m³ mit aufgesetztem Tragluftdach mit integriertem Gasspeicher (Gasspeichervolumen: 4.100 m³)
  • Biogasaufbereitungsanlage, bestehend aus externer biologischer Entschwefelung, Gaskühlung, Nacherhitzung und Aktivkohlefilter
  • Technikhalle zur Aufstellung des Blockheizkraftwerkes, der Wärmeverteilung, der Substratpumpen, des Öllagers und des Büro- und Sozialtraktes
  • Dampfturbinenanlage 30 kW zur Nachverstromung (Nutzung Abgaswärme BHKW)
  • Biogasnotfackelanlage
  • SPS und Leittechnik
  • Trafo 15/20 kV, Übergabestation Netzbetreiber
  • Wareneingangswaage
  • Speicher für verschmutztes Wasser, Feuerlöschteich

 

Öffentlichkeitsinformation gemäß Störfall Verordnung

Öffentlichkeitsinformationen gemäß Störfall Verordnung zu Biogasanlage Büstedt (Bioenergie Büstedt GmbH & Co KG)